. .

Presseinformation
Zirndorf, 06.07.2018

Das neue E-Bike-System Made in Germany

Die Firma Metz mecatech aus Zirndorf in Bayern stellt auf der EUROBIKE 2018 nicht nur das Elektro-Zweirad „Metz moover“ vor, sondern auch ein Antriebssystem für E-Bikes. Der traditionelle Blitzgerätehersteller baut somit sein neues Standbein, die Elektro-Mobilität, weiter aus. 

Zirndorf – Bereits im März diesen Jahres präsentierte Metz mecatech den „Metz moover“, das kompakteste und leichteste Elektro-Zweirad Made in Germany, das auf Straßen und Radwegen gefahren werden darf. An diesen Start in das neue Geschäftsfeld E-Mobilität knüpft Metz mecatech nun mit einem eigenen E-Bike-Antriebssystem an, das auf der EUROBIKE (Stand A1-304 in Halle A1) zum ersten Mal gezeigt wird. Nach jahrzehntelanger Erfahrung als Lieferant für die deutsche Autoindustrie will die Firma mit ihren Kompetenzen nun auch die Fahrradindustrie ansprechen.

Klein, kompakt, stark

Der Motor des E-Bike-Systems bietet ein herausragendes Leistungs-Gewichts-Verhältnis von 2,8 kg bei bis zu 85 Nm Drehmoment (variantenabhängig). Damit ist das hochperformante System mit einer Maximalleistung von 700 Watt nicht nur leicht, sondern auch klein und sehr schmal: 20 x 13 x 10 cm bzw. 23 x 16 x 10 cm (der Motor wird in zwei Befestigungsvarianten erhältlich sein). Je nach Wunsch kann Metz den Motor mit bis zu vier Unterstützungsstufen ausliefern.

Intuitives Display, individueller Akku

Das kombinierte Display / Bedienteil aus dem Metz E-System zeigt den Akku-Ladezustand, die aktuelle Unterstützungsstufe und die Geschwindigkeit an. Das TFT-Farbdisplay sorgt für optimale Ablesbarkeit, ist übersichtlich gestaltet und einfach zu bedienen. Weitere informative Fahrparameter, beispielsweise Reichweite, Trittfrequenz und Gesamtkilometer können auf der Anzeige per Knopfdruck durchgewechselt werden. Optional verfügt das Display über eine Bluetooth- und ANT-Option sowie einen Micro-USB-Anschluss zur Stromversorgung von Smartphones und Navigationsgeräten. Der Akku des E-Systems ist in drei Bauformen (Aufsatz-, Gepäckträger oder integrierter Akku) sowie zwei Kapazitätsversionen erhältlich (522 oder 612 Wh). Die Ladezeit beträgt ca. vier Stunden.  

Qualität und Zuverlässigkeit aus Deutschland

Die Endfertigung des E-Systems im Metz-Werk bei Nürnberg garantiert höchstmögliche Kontrolle und Qualität. Der Blitzgerätehersteller Metz mecatech hat durch seine zwei Dienstleistungsbereiche Kunststofffertigung und SMD-Leiterplattenbestückung viel Erfahrung als Zulieferer von Automobilherstellern und steht für hohe Zuverlässigkeit und Liefertreue.

Individualisierung für Hersteller

Beim Aussehen der E-System-Komponenten bietet Metz ab einer Mindestabnahmemenge attraktive Möglichkeiten: Sowohl auf dem Display als auch auf dem Gehäuse des Motors kann ein Logo angebracht werden. Außerdem kann das Gehäuse des Motors beliebig eingefärbt werden. Für das Display sind unterschiedliche UX-Designs erhältlich.

Mehr Informationen zu den E-Mobilitätslösungen von Metz gibt es auf
www.metz-mecatech.de und www.metz-moover.de


Das Metz E-System


Den Motor gibt es auch in einer zweiten Befestigungsvariante.


Übersichtliche Anzeige auf dem Display


Den Akku gibt es in drei Befestigungsvarianten

Nutzungshinweis

Das Bildmaterial ist urheberrechtlich geschützt. Das Recht zur Nutzung der Download Bilddaten ist ausschließlich der Presse und journalistischen Medien vorbehalten, die in thematischem Zusammenhang mit Metz stehen. Ein andere Verwendung ist nicht gestattet.

PDF Download:
Metz_E-System